04.10.2018

🔴⚪🔴 Punkteteilung im EE-Derby 🔴⚪🔴

⚽️ Landesklasse/Süd
⏩ FC Bad Liebenwerda 08 - SG I 3:3 (1:3)

In der englischen Landesklassenwoche fuhr SG I am gestrigen Mittwoch ein im wahrsten Sinne spektakuläres 3:3-Unentschieden gegen die Mannschaft des FC Bad Liebenwerda 08 ein. Zufrieden dürften unsere Almkicker mit diesem Ergebnis jedoch keinesfalls sein.

Die Anfangsphase der Partie hielt für Fans und Zuschauer ein richtiges Feuerwerk parat. Nach nur 14 gespielten Minuten sah es so aus, als würde der Tag der Deutschen Einheit zu einem wahrhaften Feiertag für unsere SGF werden. Auf die blitzschnelle 0:1-Führung von Premierentorschütze T. Kutzner folgte wenige Minuten später das 0:2 per ansehnlichen Volleytreffer durch P. Hoth, ehe M. Schollbach nach einer Ecke sogar auf 0:3 erhöhte. 
Passend zu dieser fulminanten Startoffensive mussten unsere SG-Kicker sogleich einen Dämpfer hinnehmen, als ein Freistoß aus 25 Metern unglücklich den Weg ins eigene Tor fand. 15 Minuten gespielt und bereits 4 gefallene Tore – in diesem Spiel schien nichts unmöglich. Der Rest der ersten Halbzeit war zwar weniger spektakulär, jedoch umso ansehnlicher. SG I war spielerisch bestens aufgelegt, ließ den Ball durch die eigene Reihen zirkulieren und fand immer wieder den gefährlichen Ball in die Spitze. Die Hausherren aus Bad Liebenwerda dagegen schienen gerade offensiv überfordert und konnten nur für wenig Entlastung sorgen. Auch die Zweikampfstatistik entschied unsere SG klar für sich. 
Nach dem Pausentee wurde das Chancenübergewicht sogar nach klarer. Wie am vergangenen Wochenende  wurden jedoch Hochkaräter um Hochkaräter vergeben. Friedersdorf verpasste es schlicht und ergreifend, den Sack zuzumachen. Dieser verschwenderische Umgang mit Großchancen rächte sich, als die Gastgeber wie aus dem Nichts nach einem langen Einwurf und folgendem Kopfballtreffer den 2:3-Anschlusstreffer erzielten. Auf einmal sahen die Zuschauer ein komplett anderes Spiel. Der FC schien wie ausgewechselt, gewann plötzlich die entscheidenden Zweikämpfe sowie die Mehrzahl der zweiten Bälle und konnte so folgerichtig den 3:3-Ausgleich markieren. SG I war merklich ausgelaugt und ließ sich immer weiter in die eigene Hälfte zurückdrängen. Hinten stimmte nun ein ums andere Mal die Zuordnung nicht, nach vorn fehlte die Entlastung, sodass die Kurstädter sogar die Möglichkeiten zum Siegtreffer hatten, aber nicht nutzten.

So bleibt nach furiosem Beginn, aber inkonsequenter zweiter Halbzeit nur ein Punkt für unsere Almkicker stehen, der sich für viele wie eine Niederlage anfühlen wird.

SGFHoth - 16:24:59 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.