24.10.2022

🔴⚪ Ein einziger Punkt am Heimspielwochenende ⚪🔴

⚽️ Landesklasse/Süd
⏩ SG I – FC Bad Liebenwerda 08 2:2 (0:1)

Das Derby unserer Ersten wurde ein wie erwartet hitziges Spiel auf und neben dem Platz, bei dem sich beide Teams am Ende die Punkte teilen müssen.

Die Kurstädter zeigten sich von Beginn an defensiv und zwangen SG I die Spielmacherrolle auf. Dies gelang nur mäßig aus der Sicht unserer Almkicker, welche durch eigene Ballverluste zu oft zu Kontern einluden. Einer dieser Konter bescherte den Gästen aus Liebenwerda in der 18. Minute den Führungstreffer. SG I hatte im Folgenden noch die Möglichkeit zum Ausgleich, konnte aus einem Stoppfehler der Gäste-Defensive aber nicht Kapital schlagen.

In Halbzeit zwei kamen unsere Almkicker dann besser ins Spiel und belohnten sich mit dem Ausgleichstreffer durch E. Seidel in der 75. Minute: ein sehenswerter direkter Freistoß aus zentraler Position knapp außerhalb des Sechszehners. Zum Ende der Partie überschlugen sich die Ereignisse dann noch einmal. Bali geht durch einen schnell ausgeführten Freistoß aus dem Halbfeld, welcher unsere Hintermannschaft auf dem falschen Fuß erwischte, wieder in Führung. Doch direkt im Anschluss daran gelingt es unseren Almkickern sich noch einmal bis in den Strafraum der Gäste durchzukombinieren und am Ende kann P. Keilwagen nach Hereingabe von K. Müller wuchtig zum 2:2 Endstand einköpfen.

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
⏩ SG II – SpG Mühlberg/Fichtenberg 1:2 (0:0)

Unsere Reserve bekam es an diesem Heimspielwochenende mit der Spielgemeinschaft aus Mühlberg und Fichtenberg zu tun und konnte personell leider nicht aus dem Vollen schöpfen.

Die erste Halbzeit war durch wenige Höhenpunkte und ein allgemeines Herantasten geprägt. Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz, konnten aber wenig Torgefahr entwickeln und in den entsprechenden Momenten auch nicht die nötige Abgeklärtheit vor dem Tor beweisen. Insgesamt stand SG II sicher, konnte selbst aber kaum eigene Möglichkeiten herausspielen.

Im zweiten Durchgang verlagerte sich das Spiel dann weiter in die Richtung von Mühlberg/Fichtenberg. Unsere Zweite konnte kaum noch Bälle behaupten und sehr selten für Entlastung sorgen. Nachdem die Gäste schon einige Großchancen vergeben hatten, klingelte es dann letztendlich in der 72. Minute zum 0:1: eigener Ballverlust, Konter über die rechte Seite und dann eiskalt eingeschoben am langen Fosten nach flacher Flanke. Das zweite Tor folgte einige Minuten später nach einem guten Steilpass in die Schnittstelle und einem sehenswerten Abschluss. Kurz vor Spielende gelang unserem Routinier M. Steuer mit der einzigen wirklichen Chance des Spiels zwar noch der 1:2-Anschlussstreffer, jedoch war das nur Makulatur und die Gäste an diesem Tag der verdiente Sieger.

SGFHoth - 12:48:20 | Kommentar hinzufügen

 


 

 


 

 
Instagram