10.10.2022

🔴⚪ Gebrauchtes Friedersdorfer Wochenende ⚪🔴

⚽️ Landesklasse/Süd
⏩ SG I - SC Spremberg 1896  1:3 (0:1)

Im Duell mit dem SC Spremberg 1896 ging unsere Landesklassenelf am vergangenen Samstag leer aus und unterlag mit 1:3 auf der heimischen Alm.

Dabei begann die Partie zunächst durchaus vielversprechend. SG I war von der ersten Minute an hellwach und präsent in den Zweikämpfen. Offensiv ging vieles über die Außenbahnen, wo sich unsere Almkicker immer wieder durchsetzen konnten. Der letzte Pass oder die entscheidende Flanke fand jedoch nie einen Abnehmer in der Mitte. Die Spremberger hingegen zeigten sich im Angriff unerwartet eindimensional. Neben einer abgefälschten Hereingabe, die das Gebälk küsste, hatte der SC im ersten Durchgang nur eine weitere nennenswerte Torchance. Diese wiederum nutzen die Gäste zur 0:1-Führung, als der Ball nach einem Strafraumgetümmel plötzlich im Friedersdorfer Tor landete.

Im zweiten Durchgang dann erstmal das gleiche Bild: Friedersdorf mit Willen, jedoch ohne Glück im Angriff, Spremberg spielerisch solide, vorne aber ohne richtigen Plan. Defensiv ließen beide Teams wenig anbrennen. Nach einer guten Stunde belohnten sich unsere Almkicker schließlich mit dem Ausgleich durch Kapitän P. Keilwagen. Was dann jedoch passierte, zeichnet sich bisher wie ein roter Faden durch die Saison. SG I verlor für ein paar Minuten den kompletten Zugriff auf das Spielgeschehen, kassierte prompt zwei Gegentore und schaute fragend in die Leere. Die nun folgende Brechstange in der Offensive war nicht von Erfolg gekrönt. Bis auf einen Pfostentreffer aus der Distanz blieb die SG-Angriffsreihe blass, sodass es nie dazu kam, dass das Spiel noch einmal spannend wurde. Die Partie endete mit 1:3 und einem verdienten Auswärtssieg für den SC Spremberg.

Genauso schmerzhaft wie die Niederlage selbst dürfte wohl auch die fragwürdige gelb-rote Karte für M. Schollbach sein, die für einen zu zeitig ausgeführten Freistoß wenige Minuten vor Abpfiff gegeben wurde. Hier zeigte der Unparteiische leider nicht genug Fingerspitzengefühl – so auch die Stimmen aus Spremberg – und schwächte damit unsere Mannschaft für die kommende Partie ungemein.

🔴⚪

⚽️ Kreisliga-Süd
⏩ SG II - SV Blau-Weiß Lindenau  1:4 (0:1)

Im Vorspiel zog auch unsere SG-Reserve den Kürzeren und musste sich dem SV Blau-Weiß Lindenau mit 1:4 geschlagen geben.

Während des Spiels kam es dennoch zu einer tollen Geschichte: Mit Michael, Johann und Raphael Schindler standen zwischenzeitlich Vater, Sohn und Onkel gemeinsam auf dem Platz. Eine Konstellation, die so wohl nur sehr selten vorkommt und daher umso erwähnenswerter ist.

Die Worte zum Spiel sind schnell zusammengefasst. Die Gäste aus Lindenau waren nicht nur jünger, spritziger, athletischer und lauffreudiger, sondern schlicht und ergreifend die bessere Mannschaft an diesem Tag. Immer wieder rannte der SV auf die tief stehende Friedersdorfer Abwehrreihe zu und ließ unsere Almkicker kaum zu Verschnaufpausen kommen. Entlastungen nach vorn gab es nur wenige, da die eigene Offensive nur schwer in Tritt kam und über die gesamte Spielzeit sehr schwerfällig wirkte.

Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2 durch den eingewechselten M. Zimak ließ kurz noch mal Hoffnung aufkommen. Diese war allerdings schneller verflogen, als es unseren Almkickern lieb war. Das Endresultat war schließlich auch in seiner Höhe verdient und leistungsgerecht.

SGFHoth - 15:18:09 | Kommentar hinzufügen

 


 

 


 

 
Instagram