Die SG Friedersdorf gratuliert heute

Es stehen heute keine Geburtstage an.

Klubkasse

Klubkasse.de

Premiumpartner



Der Dezember ist da

VfB Herzberg 68 - SG I

Die erste Partie unserer Almkicker im diesjährigen Dezember hält wohl eine der denkbar schwersten Aufgaben zum jetzigen Zeitpunkt parat. Man gastiert zum einen nicht nur beim VfB Herzberg, dem aktuellen Tabellenführer der Landesklasse/Süd, man hat zum anderen seit 5 Spielen nicht mehr gewinnen können und ist infolgedessen bis auf den 8. Tabellenrang abgerutscht. 
Durch diese Negativserie sollten unsere SG-Kicker nach kurzem Höhenflug wieder auf dem Boden angekommen sein. Dennoch bleibt das Landesklassentableau äußerst eng, sodass ein Dreier gegen nicht übermächtige Herzberger die Wogen wieder etwas glätten könnte. In der ersten Pokalrunde diesen Jahres hat man mit einem 2:3-Erfolg außerdem schon gezeigt, dass man den Kreisstädtern Paroli bieten kann.
Spekulationen und Vorhersagen hin oder her - die Zuschauer dürften eine hochklassige und sehenswerte Landesklassenbegegnung zum 2. Adventswochenende zu sehen bekommen.

Anstoß ist Samstag, 12:30 Uhr.


FSV Theisa - SG II

Einen Tag später direkt zum Adventssonntag sind die Almkicker unserer SG-Reserve beim FSV Theisa zu Gast.
Der FSV spielt eine sehr gute Hinrunde, sammelte bisher 23 Punkte bei nur zwei Niederlagen und steht somit verdient auf dem 3. Tabellenrang. Außerdem hat das Team aus Theisa noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz auf dem Konto.
Hier wartet ein äußerst starker Gegner auf unsere SGF, die sich allerdings durch gute Leistungen in den vergangenen Wochen kontinuierlich noch oben arbeiten konnten und nun mit 19 Zählern den 5. Tabellenplatz belegen.
Zum 2. Advent könnten sich Zuschauer kaum eine schönere Konstellation wünschen, als diese Begegnung zweier starker Kreisklassenteams.

Anstoß ist Sonntag, 12:30 Uhr.

SG II hui - SG I pfui

SG I - VfB Cottbus 97 1:3 (0:1)

Unsere Landesklassenkicker haben weiterhin an ihrer Formkrise zu knabbern und konnten nun bereits das 5. Ligaspiel in Folge nicht für sich entscheiden. Vor heimischer Kulisse spielte man zwar gut mit, aber eben auch nur das. Bis auf vereinzelte Druckphasen fand man keinen nachhaltigen Zugriff auf die Partie und kassierte so eine verdiente Niederlage. In den vergangenen Wochen hat man aufgezeigt bekommen, dass die derzeitigen Leistungen nicht für höhere Ansprüche genügen, sodass man sich nun wieder auf dem Boden der Tatsachen befindet.

Torschütze für SG I: 1:2 C. Borchardt (67')


SG II - SG Haida/Saathain 5:1 (1:0)

Das erfolgreichere SG-Team ist derzeit unsere Kreisklassenelf, die am vergangenen Samstag einen 5:1-Kantersieg gegen Haida/Saathain einfuhr. Dabei war man über die vollen 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und ließ vor allem in Durchgang eins noch mehrere Hochkaräter liegen. Als ob man den Zuschauern zeigen wollte, dass die 1:0-Pausenführung nicht dem Spielverlauf entsprach, legte man kurz nach der Halbzeit 3 weitere Treffer nach und entschied somit frühzeitig die Partie.
Mit diesem Sieg kletterte unsere SG-Reserve auf Rang 5 der 1. Kreisklasse/West.

Torschützen für SG II: 1:0 A. Auras (30'), 2:0 S. Wagner (47'), 3:0, 4:0 A. Auras (55', 57'), 5:0 J. Stalinski (77')

Almspielzeit zum Adventswochenende

SG I - VfB Cottbus 97

Zum Wochenende des 1. Advents steht auch gleichzeitig der 12. Landesklassenspieltag vor der Tür. Hierzu empfangen unsere SG-Kicker auf der heimischen Alm die Mannschaft vom VfB Cottbus 97.
Die Cottbuser sind derzeit das wohl heißeste Team der Liga, holten satte 16 Punkte aus den vergangenen 6 Partien und belegen nun nach schwachem Saisonstart den 3. Tabellenplatz. Diese Serie möchte man natürlich ausbauen und nicht mit leeren Händen wieder nach Cottbus fahren.
Das Gegenstück zur Cottbuser Formstärke bilden derweil unsere Almkicker, die nun schon seit 4 Ligapartien auf einen Sieg warten und dadurch auf den 6. Rang abgerutscht sind. Mit einem Dreier im heimischen Wohnzimmer würde man ein klares Ausrufezeichen setzen und wieder mit dem VfB gleichziehen. Zu lange liefen unsere Almkicker nun schon den eigenen Ansprüchen und Ambitionen hinterher, sodass man einiges wieder gutzumachen hat. Einen besseren Ort als die Friedersdorfer Alm kann man sich dafür nicht vorstellen.
Freuen wir uns also mit der Unterstützung der Fans, Anhänger und Sympathisanten im Rücken auf ein weiteres Fußballspektakel in Friedersdorf.

Anstoß ist Samstag, 13:00 Uhr.


SG II - SG Haida/Saathain

Im Vorspiel des morgigen Almspieltags trifft unsere SG-Reserve auf das Team der SG Haida/Saathain.
Die Gäste belegen derzeit mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4 Siegen, 4 Unentschieden sowie 4 Niederlagen einen guten 6. Tabellenplatz. Allerdings konnte der Kreisligaabsteiger keines seiner letzten 3 Begegnungen für sich entscheiden.
Punktgleich folgend auf Platz 7 der 1. Kreisklasse/West, allerdings mit bedeutend schlechterer Tordifferenz, befinden sich gegenwärtig unsere Almkicker. Ziel soll es an diesem Spieltag natürlich sein, am Kontrahenten aus Haida/Saathain vorbeizuziehen, um sich im engen Tabellenmittelfeld Schritt für Schritt weiter nach vorn zu kämpfen.
Auch in dieser Begegnung ist ein spannendes sowie umkämpftes Spiel zu erwarten, das den morgigen Almspieltag perfekt eröffnet.

Anstoß ist Samstag, 11:00 Uhr.

Alte Probleme

SC Spremberg 1896 - SG I 2:0 (0:0)

Auch im vierten Ligaspiel in Folge konnten unsere Landesklassenkicker keinen Sieg einfahren und setzen somit ihren Negativtrend fort.
Zwar war man über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft, jedoch fehlte es vor dem Tor an der berüchtigten Kaltschnäuzigkeit. Gerade im ersten Durchgang ließ man mehrere hochkarätige Chancen links liegen und verpasste es so, sich für die Feldüberlegenheit zu belohnen.
Nach der Pause fielen unsere Almkicker dann in alte Muster zurück, verschliefen den Beginn der zweiten Halbzeit komplett und kassierten folgerichtig den 1:0-Rückstand. Anschließend versuchte man zwar mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, konnte sich aber keine 100-prozentigen Torchancen mehr erspielen. Die Gastgeber standen nun hinten kompakt und beschränkten sich mit der Führung im Rücken auf Kontergelegenheiten. In der 90. Minute setzte man dann allen Friedersdorfer Ausgleichsgedanken ein Ende, indem man einen der vielen Konter zum 2:0-Schlussstand vollendete.
Im Endeffekt verkaufen sich unsere Friedersdorf derzeit unter Wert und es bleibt eine nicht unverdiente Auswärtspleite stehen, die die schwachen Leistungen unserer SG-Kicker aus den Vorwochen bestätigte. Will man den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren, muss in den kommenden Begegnungen zu alter Stärke zurückgefunden werden.


FSV Kirchhain - SG II 1:1 (1:0)

Unsere SG-Reserve machte es im Vergleich zur ersten Mannschaft deutlich besser und konnte im schweren Auswärtsspiel beim FSV Kirchhain ein 1:1-Unentschieden einfahren.
Dabei hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit das Spiel fest im Griff und konnten eine ihrer zahlreichen Gelegenheiten zur verdienten 1:0 Führung nutzen. Allerdings verpassten es die Kirchhainer, zum Glück für SG II, das Ergebnis aufzustocken und vergaben neben weiteren guten Torchancen auch einen Elfmeter.
Im zweiten Durchgang fanden unsere Almkicker besser in die Begegnung, erhielten endlich Zugriff aufs Spiel und waren den Hausherren nun ebenbürtig. In einer Partie, die aufgrund des schwierigen Geläufs zerfahren und wahrlich kein Augenschmaus war, agierten unsere SG-Kicker vor dem Tor hoch effizient und nutzten eine der wenigen Chancen zum Ausgleich.
Am Ende konnte SG II mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein und reiste mit einem erkämpften und äußerst wichtigen Auswärtspunkt wieder zurück nach Hause.

Torschütze für SG II: 1:1 M. Steuer (63')

Halbfinale & Almdreier

SV Grün-Weiß Lübben II - SG I 0:4 (0:2)

Auf teilweise vereistem Spielfeld und somit äußerst schwierigen Bedingen gingen unsere Almkicker im Pokalviertelfinale gegen den SV Grün-Weiß Lübben mit 0:4 als Sieger hervor und zogen verdient ins Halbfinale des SBB-Pokals ein.
Dabei war man von Beginn an die klar dominierende und spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig konnte man nach Halbzeit eins eine 0:2-Führung verbuchen, die durchaus höher hätte ausfallen können, sogar müssen. Nach der Pause verpasste man es wiederum das Ergebnis aufzustocken und schenkte den Gastgebern nach einem misslungenen Rückpass einen absolut berechtigten Elfmeter. Die Chance zum Anschlusstreffer setzten die Hausherren allerdings neben das Tor. In der Folge verflachte das Spiel zunehmend. Erst nach 70 Minuten machten unsere SG-Kicker den Deckel endgültig drauf und legten kurz vor Ende der Partie das 0:4 nach, welches gleichzeitig den Schlussstand bedeutete.

Torschützen für SG I: 0:1 D. Wagner (22'), 0:2 P. Hoth (30'), 0:3 D. Wagner (71'), 0:4 S. Janisch (88')


SG II - VfB Finsterwalde 3:2 (0:1)

Bei nicht ganz so eisigen, aber dennoch erschwerlichen Platzbedingungen konnte unsere SG-Reserve bereits am vergangenen Samstag im Nachholspiel gegen den VfB Finsterwalde einen 3:2-Heimsieg einfahren.
In einem offenen und ausgeglichenen Spiel war es vor allem die Schlussphase, die der Begegnung ihren Stempel aufdrückte. Nachdem SG II lange einem Rückstand hinterherlief, fielen binnen 4 Minuten drei Tore und plötzlich stand die Partie kurz vor dem Abpfiff 2:2 unentschieden. Die furiose und sehenswerte Schlusssequenz krönten unsere Almkicker in der 90. Minuten mit dem Siegtreffer und machten so den spektakulärsten Heimsieg der bisherigen Saison klar.

Torschützen für SG II: 1:1 R. Volkland (81'), 2:2 C. Franz (85'), 3:2 A. Plath (90')

Seite 1 von 64